QDS Process - hier finden Sie weitere Informationen

QDS Process

 

QDS PROCESS (Quick-Dry-Slice) Wegweisende Technologie für die beschleunigte Reifung und Trocknung von aufgeschnittenen Fleischprodukten

„QDS Process“ ist ein revolutionärer Reifungsprozesses für aufgeschnittene Fleischprodukte, der direkt nach der Reifungsphase des aufgeschnittenen Produkts und vor der lang andauernden Trocknung und endgültigen Reifung angewendet wird.

Dieser innovative Prozess ermöglicht eine drastische Reduzierung der Gesamtprozessdauer, eliminiert die langen Verweildauern in den Kammern, vereinfacht den Produktionsprozess und führt zu einer wesentlichen Verbesserung der Energieeffizienz.   

TECHNOLOGISCHE VORTEILE
Verbessert die Gleichmäßigkeit der Produktqualität: Die QDS Process®-Linien kontrollieren individuell die Gewichtsschwankungen des beförderten Produkts in jeder Schale (welches mit einem RFID-Tag identifiziert ist). Auf diese Weise wird eine viel größere Homogenität im Produktionslos und zwischen mehreren Produktionslosen gewährleistet.  
Verringerung des Veränderungsrisikos des Produkts: 
Die schnelle Trocknung und die gründliche Kontrolle in den QDS Process®-Linien eliminieren die Risiken, denen das Produkt in der traditionell langen Trocknungsphase ausgesetzt ist. 
Höhere Lebensmittelsicherheit:
 Auch wenn die Untersuchungen zeigen, dass das Verhalten von Krankheitserregern wie Lysteria Monocytogenes, Stafilococcus Aureus und Salmonellen in den mithilfe QDS Process® und den traditionell erzeugten Produkten sehr ähnlich ist, verleihen die höhere Gleichmäßigkeit und die Verringerung des Veränderungsrisikos dem mithilfe von QDS Process® erzeugten Produkt eine höhere Lebensmittelsicherheit. 
Flexibilisierung des F+E-Prozesses:
 Die Verkürzung der Prozessdauer des Produkts ermöglicht eine drastische Erhöhung des F+E+I-Prozesses, da viel mehr Designtests für neue Produkte durchgeführt werden können. 
Es können neue Produkte mit anderen Formen statt der traditionellen runden Form entwickelt werden: Im herkömmlichen Prozess sind die möglichen Formen der gereiften Fleischwaren auf die zylindrische Form beschränkt, da dies die einzige Form ist, die eine gleichförmige Trocknung gestattet. QDS Process® ermöglicht die Trocknung von aufgeschnittenen Produkten in allen denkbaren gleichmäßigen und ungleichmäßigen Formen. 
Es können neue Produkte entwickelt werden, deren Herstellung mit dem traditionellen Prozess nicht möglich ist
: Die traditionelle Reifung bedingt, dass das Produkt zu Beginn der Trocknungsphase bereits einen reduzierten aw-Wert aufweist, um die Fäule in den ersten Trocknungstagen zu vermeiden. Wegen der Schnelligkeit des QDS Process® können diese Anforderungen übergangen werden, ohne dass das Produkt beschädigt wird. Dies ermöglicht die Entwicklung neuer Produkte.  
Ohne Schimmelbildung an der Oberfläche.
 Wegen der Schnelligkeit des QDS Process® tritt keine Schimmelbildung an der Oberfläche auf. 
Verbessert die Farbe des Endprodukts: Das mithilfe von QDS Process® hergestellte Produkt hat wegen der geringeren Oxidation stets eine intensivere Farbe mit weniger Brauntönen als das herkömmliche Produkt. 
Eliminierung der Oberflächenverkrustung:
 Der QDS-Prozess eliminiert dieses Phänomen vollständig, sodass eine komplett gleichförmige Scheibe erzielt wird.   

FUNTKIONSWEISE DES QDS-PROZESSES Im QDS-Prozess (Quick-Dry-Slice) werden die nach der ersten Reifungsphase gefrorenen Scheiben einer schnellen Erwärmung und Trocknung bei kontrollierter Temperatur und Feuchte ausgesetzt, gefolgt von einer Trocknungs- und Reifungsphase bei modifizierter Atmosphäre und kontrollierter Temperatur. Das Ergebnis ist ein verkaufsfertiges Fleischprodukt (vor der Vakuumverpackung oder Verpackung mit modifizierter Atmosphäre - MAP), mit homogener Textur und homogenen Eigenschaften, mikrobiologisch stabil und mit hoher organoleptischer Qualität.    

PROZESSPHASEN

Schnittbereich:
In diesem Bereich werden die gefrorenen Stangenprodukte geschnitten und mithilfe von beweglichen Bändern auf gelochten Kunststoffschalen abgelegt, auf denen der gesamte Trockungsprozess erfolgt. Die Schale enthält einen RFID-Tag, um die Schale kontaktlos zu identifizieren. Jede Schale wird Online leer und nach Beladung mit der Schnittware gewogen, um das Anfangsnettogewicht zu ermitteln.
Konvektiver Trocknungsbereich:
Die beladenen Schalen werden automatisch mit Förderbändern in die untere Ebene des ersten Trockungstunnels befördert. Nachdem die Ebene komplett beladen ist, fährt diese Ebene nach oben, damit in der unteren Ebene neue Schalen beladen werden können. Während der Aufwärtsfahrt durch den Tunnel werden die Schalen einem seitlichem Luftstrom mit kontrollierter Temperatur und Feuchte ausgesetzt, um die Scheiben zu trocknen. Sobald die Schalen in der oberen Ebene angekommen sind, werden sie automatisch in die obere Ebene des zweiten Tunnels befördert, in dem der Trockungsprozess während der Fahrt nach unten zur Eingangsebene abgeschlossen wird. Während des Übergangs zwischen den Tunneln werden die Schalen erneut gewogen, um den nach Durchführung der ersten Prozesshälfte aufgetretenen Verlust zu berechnen. Da beide Tunnel unabhängig voneinander reguliert werden, ist mithilfe dieses Zwischengewichts die Korrektur der Trocknungsbedingungen möglich, sofern erforderlich.
Speicher-Kühler: Am Ausgang der QDS-Tunnel laufen die mit Produkt beladenen Schalen durch diesen Bereich, in dem sie einem kalten Luftstrom ausgesetzt werden, um die Scheibe schnell auf Verpackungsbedingungen abzukühlen. Der Speicherturm gleicht kurze Stopps in der Tiefziehmaschine aus (Folienwechsel, usw.), ohne die Trocknungszeit zu beeinflussen.
Verpackungsbereich:
Am Ausgang des Speichers erfolgt die letzte Wägung, um den endgültigen Verlust zu ermitteln. Anschließend werden die Scheiben mithilfe eines Portalrobotors von den Prozessschalen entfernt und auf das Eingangsband zur Einlegeanlage und Verpackungsvorbereitung abgelegt. Die Konfiguration dieses Bereichs ist komplett flexibel in Abhängigkeit des Verpackungsformats, des verfügbaren Platzes und des gewünschten Automatisierungsgrades. Diese Anlage besteht normalerweise aus einem Einlegesystem und einer Einheit zum Portionieren des zu verpackenden Produkts mithilfe von beweglichen Bändern oder ringförmigen Riemen und aus Bändern oder Robotern zum Einlegen der Portionen in die Aussparungen der Tiefziehmaschine.
Luftaufbereitungsgeräte: Die Luftaufbereitungsgeräte der QDS-Linie sind intelligente Elemente, die automatisch die Außenluft mit der zirkulierenden Luft vermischen und eine Verringerung des Energieverbrauchs in den temperierten Bereichen von etwa 30 % im Vergleich zur herkömmlichen Trocknung erzielen. Außerdem verfügen sie über Kühl- und Heizfunktionen sowie über HEPA-Filterung.
Reinigungsbereich, Lagerung und Transport der Schalen: Während des normalen Arbeitszyklus werden die entleerten Schalen mithilfe einer Förderbandanlage bis zum Reinigungs-, Desinfektions- und Trocknungstunnel befördert, der sich normalerweise in einem benachbarten Raum befindet. Von dort werden die gereinigten Schalen erneut mithilfe einer Förderbandanlage bis zum Schnittbereich befördert, wo der Zyklus erneut beginnt. Bei einem Stopp im Schnittbereich oder am Ende des Tages werden die sauberen Schalen von einem Portalroboter aufgenommen und auf einem Speicherband gestapelt. Dort verbleiben sie, bis sie erneut im Schnittbereich benötigt werden.

Ungefähre Produktionsleistung Standardausführung: 400 kg/h für Produkte mit einer Trockungszeit von 30 Minuten, 80 mm Durchmesser und 1,5 mm Dicke der Scheibe des fermentierten Produkts. Für weitere Informationen oder andere Produktionsleistungen wenden Sie sich bitte am Metalquimia.

Informationen anfordern

Kundendienst

Um weitere Informationen über die Produktionskapazität und technologischen Möglichkeiten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an METALQUIMIA

Schreiben Sie uns an info@metalquimia.com Oder füllen Sie das Online-Kontaktformular